Logo

Testosteronmangel

Androgene wie Testosteron, Dihydrotestosteron und DHEA (Prasteron), sind bedeutend für die Entwicklung und Aufrechterhaltung der reproduktiven und sexuellen Funktionen. Sie haben zudem Einfluss auf die Muskelbildung, die Knochenmineralisierung, den Fettmetabolismus und kognitive Funktionen. 

Ein Mangel an männlichen Hormonen kann durch eine Erkrankung oder durch ein natürliches Ausbleiben der körpereigenen Hormonproduktion mit zunehmendem Alter verursacht werden.

Die Gründe für den Einsatz von Testosteronpräparaten sind vielfältig: 

  • Zur Pubertätsinduktion bei Jungen. 

  • Bremsen eines übermäßigen Längenwachstums bei Jungen.  

  • In der Andropause, dem männlichen Pendant zur weiblichen Menopause, kann Testosteron Beschwerden lindern. 

  • Bei der Frau kann Testosteron zur Behandlung von Libidostörungen eingesetzt werden.

Wir stellen individuelle Arzneimittel aus Testosteron oder seinen Stoffwechselprodukten zur Anwendung auf der Haut her. Diese sind in Zusammenarbeit mit dem behandelnden Arzt individuell auf Ihren Bedarf abgestimmt.

Der Vorteil der transdermalen Applikation liegt in der guten Steuerbarkeit der Dosierung. Die von uns verwendete Grundlage ist besonders hautverträglich, alkoholfrei und geruchsneutral und gewährleistet eine ideale Aufnahme des Wirkstoffs über die Haut.

Registrieren Passwort vergessen Überprüfungs-E-Mail zusenden
Merkzettel
Der Artikel wurde auf den Merkzettel gelegt.
Zum Merkzettel