Logo

Wechseljahre

Die Zeit des Umbruchs

Die Wechseljahre der Frau sind geprägt durch eine Zeit der hormonellen Umstellung. Die Reifung der Eizellen im Eierstock wird unregelmäßig oder fällt ganz aus, dieses führt zu einem Absinken des Estrogenspiegels im Blut. Estrogenmangel kann zu typischen Beschwerden wie Hitzewallungen, Herzrasen, Schlafstörungen, depressiven Gemütszuständen, Libidostörungen, aber auch zu Gelenkbeschwerden, Haarausfall und vielem mehr führen. 

Diese Phase im Leben einer Frau fällt häufig mit einem Umbruch in ihren Lebensumständen zusammen, die Kinder sind erwachsen und bedürfen nicht mehr des intensiven Kümmerns, die Partnerschaft will neu definiert werden, im Berufsleben drängen vielleicht die Jüngeren nach, das Äußere verändert sich. So fallen allgemeine Fragen, wie will ich leben, was will ich noch erleben mit den Hormonveränderungen zusammen. Das Leben will neu sortiert werden, dabei kann eine ausgeglichene Hormonsituation helfen diesen Lebensabschnitt zu meistern.

Wenn keine gesundheitlichen Risiken vorliegen und Patientinnen unter starken klimakterischen Beschwerden leiden und diese ihre Lebensqualität spürbar beeinträchtigen, kann und sollte gemeinsam Fachärzten/innen über eine Hormonersatztherapie nachgedacht werden. Je nach Vorgeschichte kann Estrogen alleine oder in Kombination mit einem Gestagen therapiert werden. Prinzipiell sind systemische Behandlungen mit transdermalen estrogenhaltigen Darreichungsformen zu bevorzugen, denn sie zeigen mit Progesteron ein eindeutig geringeres Thromboserisiko. Lokale Estrogentherapien mit Vaginalcremes oder -ovula sind zur Behandlung von urogenitalen Beschwerden sinnvoll. Heutzutage ist es möglich, die Hormonersatztherapie in der Dosierung so individuell wie möglich zu gestalten. Auf die Herstellung dieser Rezepturen haben wir uns spezialisiert.

Wir verstehen unsere Aufgabe darin, Frauen in der Zeit des Umbruchs zu begleiten, sie, unter Umständen, mit einer individualisierten Hormontherapie zu versorgen, aber auch auf ihre Sorgen rund um Haarausfall, Muskelabbau, Probleme beim Geschlechtsverkehr, Hautveränderungen, depressive Verstimmungen einzugehen. 

Was Sie selbst tun können: 

  • Viel Bewegung an der frischen Luft

  • Ruhephasen einbauen, Meditieren, Spazieren gehen, Achtsamkeit

  • Gönnen Sie sich eine neue Pflegeserie für Gesicht, Körper und Seele

  • Sprechen Sie über Ihre Veränderungen. Schon lange sollte das Thema "Wechseljahre" kein Tabuthema mehr sein. 

Womit wir Sie unterstützen: 

  • Beratung zu den Themen: depressiven Verstimmungen, Blutungsstörungen, Schlafstörungen, antiandrogene Therapie, Hormonersatztherapie

  • Auswahl der optimalen Gesichtskosmetik von der Reinigung bis zur Pflege  

  • Behandlung des Haarausfalls mit unseren individuellen Haartherapeutika (Haarwasser, Shampoo, Nahrungsergänzung) 

  • Auswahl von geeigneten Produkten zur Pflege des Intimbereichs

Registrieren Passwort vergessen Überprüfungs-E-Mail zusenden
Merkzettel
Der Artikel wurde auf den Merkzettel gelegt.
Zum Merkzettel